Springe zum Inhalt →

Steckbrief einer Erfahrung

Patchewollok: Metropole im Outback
Einwohnerzahl: 30
Event: Patchewollok Music Festival
Umland: FarmgrasScrubWüste
Angekommen: Samstag, 8:00 Uhr nach zwei Stunden Fahrt
Plan: Festivalproduktion – Bühne, Sound
Bühne: Ein Trucktrailer, befestigt.
Der Ortsplan: Siehe Google Maps

Fragen: Wo kommen zigmal so viele Besucher wie der Ort Einwohner hat her?
Woher haben die Organisatoren den guten Riecher für die Frage: Was passt am Besten zu diesem Ort?
Werden die Schafe für das Rennen gedopt?
Erinnert sich noch jemand an die Trickserie “Unsere kleine Farm”?

Patche war eine Truly-Australian-Outback Erfahrung. Es drehte sich dort nur um Fragen der Ernte, der Einsamkeit, des Erlebens von Gemeinsamkeit. Die nächste nutzbare Stadt 45 Autominuten, das Krankenhaus, anderthalb Stunden. Lebensfreude, pures Land, eine Entscheidung, auf einer Farm zu leben. Den Nachbar besuchen heißt, eine Viertelstunde Auto zu fahren.

Welchen Eindruck gewinnt man aus der Lebensentscheidung der Menschen draußen auf dem Farmland?
Was macht es mit der eigenen Vorstellung von “Landleben”?

Veröffentlicht in Allgemein